Dem raubwild zu leibe gerückt

 

Januar 2020. Zum insgesamt vierten Mal trafen sich an der Baujagd interessierte Jäger unseres Hegerings zur gemeinsamen Jagd am Forsthaus Bolande in Reinfeld. Dort sollte, wie schon im Vorjahr, der Aufgalopp zu einem intensiven Baujagdwochenende statt finden. Klärchen meinte es gut mit uns und sandte uns am Samstag im ersten Tagesteil reichlich Sonnenstrahlen. Später zog es zu, blieb aber trocken. Begleitet wurde der Tag von einem schnittig-kalten Wind, warme Kleidung war reichlich im Einsatz.

 

Nach der mittlerweile routinierten organisatorischen Einführung unseres Hegeringleiters Christian Kumpf wurde einige Minuten nach acht Uhr das gemeinschaftliche Abrücken in die Reviere angesagt. Dort kamen die Bauhunde, Schaufel und Spaten zum Einsatz. Ging es an einzelnen Bauen teilweise sehr zügig voran, so musste, zumindest in unserer Gruppe, am Nachmittag reichlich Erdreich bewegt werden, um einen Rotrock erfolgreich zu strecken. Am Ende des Tages lagen fünf Dachse, zwei Füchse und zwei Marderhunde auf der Strecke. Den Samstag beendeten wir mit reichlich Wildgulasch nebst Rotkohl und Klößen im Forsthaus Bolande.

 

Der Sonntag konnte dann leider nicht ganz das halten, was wir uns erhofften. Es kam je Wildart je eine Kreatur hinzu, sodass wir insgesamt sechs Dachse, drei Füchse und drei Marderhunde zählten. Auch wenn die Strecke etwas knapper als in den Vorjahren war, erfreuten wir uns an dem gemeinschaftlichen Jagdwochenende und der abschließenden Kaffeerunde. Zudem fanden wir es sehr erfreulich, dass einige Mittagsgäste des Forsthauses Bolande am Streckenplatz standen, uns zuschauten und unseren Bläsern lauschten. 


Werden Sie Mitglied!

Ansprechpartner:

Christian Kumpf

Hegeringleiter

Telefon: 0173-2369893

Verpassen Sie nichts!

Registrieren Sie sich hier um unsere aktuellen Newsletter zu erhalten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.